adaptare Blog

Kabel, Adapter und der Onlinehandel an und für sich

RSS Feed

Tag Archives: CompactFlash

Der ultimative CompactFlash-Adapter: Vier CF werden zu einer PCI-SSD

1 Comment
Pin It

Ich habe mich mal wieder auf dem chinesischen Markt nach Neuheiten umgesehen, die wir importieren könnten und bin dann auch sofort fündig geworden. Was wir im Februar auf dem Markt werfen werden, ist nun aber definitiv der König aller CompactFlash-Adapter.

Quad-CF-Adapter

Quad-CF-Adapter: Vorderseite

Es sieht aus wie Controllerkarte, wie es sie früher mal für SCSI oder auch IDE gab, und im Prinzip ist es das auch. Denn die vier CompactFlash-Karten, die dieser Adapter insgesamt aufnehmen kann, werden über den PCI-Bus angesprochen.

Die Anbindung über 32-bit-PCI bedeutet also erst einmal, dass die maximalen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten der meisten CF-Speicherkarten voll ausgereizt werden können. Auf der Karte selbst ist natürlich ein IDE-Controller am Werk und sie unterliegt damit der UDMA-Grenze von 133 MB/s, die von den neuesten und noch recht teuren CF-Karten locker gerissen wird. Für diese Hochleistungskarten aber ist dann ohnehin ein SATA-Adapter nochwendig, um die IDE-Grenze abschalten zu können.

Das wirkliche Neuheit an diesem PCI-Adapter ist aber seine Software zur Datenträgerverwaltung. Wir verkaufen ja schon länger Dual-Adapter, mit denen zwei CompactFlash-Karten mit nur einem Adapter als IDE-Laufwerke angeschlossen werden können, aber diese Dual-Adapter haben den Nachteil, dass die beiden Karten immer als zwei getrennte Datenträger erkannt werden.

Quad-CF-Adapter

Quad-CF-Adapter: Rückseite

Der Vierfachadapter jedoch ist in dieser Hinsicht viel intelligenter und erlaubt die Einrichtung von RAID-Verbunden. Wenn alle vier Plätze belegt sind, kann über die Konfigurationssoftware ein RAID 0, RAID 1 oder RAID 10 eingerichtet werden, um also bei Bedarf ein System mit redundantem Speicherplatz einzurichten. Redundanter Flashspeicher mag vielleicht etwas dekadent klingen, aber möglich ist es.

Wer hingegen den kompletten Speicherplatz zur Verfügung haben möchte, dies aber unter einem einzigen Laufwerkbuchstaben, legt sich einfach ein RAID 0 an. Und natürlich ist es auch möglich, alle vier Karten als getrennte Laufwerke zu nutzen.

Aktuell lassen wir die fleißigen Chinesen erst einmal ihr wohlverdientes Neujahrsfest feiern, aber voraussichtlich ab Mitte Februar kann der Quattro dann bei uns bestellt werden. Ach so: Preislich wird er in der Gegend um 30€ angesiedelt sein.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Jan 21, 2011

SATA-Adapter für CFast-Speicherkarten: Wir sind an dem Thema dran.

1 Comment
Pin It

Langsam, aber unaufhaltbar vollzieht sich der Generationswechsel bei CompactFlash-Speicherkarten. Die Ära der altbekannten CF-Karten geht zu Ende und der Nachfolger namens CFast betritt die Bühne.

Der Unterschied zwischen den beiden Formaten ist von grundlegender Natur, denn er betrifft den kompletten technischen Unterbau. CF basiert auf der 50-poligen 1,8-Zoll-IDE-Schnittstelle, was sich schon allein daran erkennen lässt, dass der CF-Anschluss mit diesem mechanisch identisch ist. CFast hingegen ist direkt von der SATA-Schnittstelle abgeleitet, was sich an dieser Karte von Delock ebenfalls unschwer erkennen lässt. Allerdings scheint die Polarität vertauscht worden zu sein, denn CFast-Karten haben die weiblichen Steckverbinder, die wir bei SATA-Festplatten an den Kabeln finden und nicht etwa am Laufwerk.

Was uns natürlich meisten interessiert, sind Adapter, mit denen sich CFast-Karten als fest installierte Laufwerke verwenden lassen. Hier hat sich offenkundig bereits etwas getan, denn von Addonics gibt es bereits einen SATA-Adapter.

Wir halten ebenfalls bereits Ausschau nach SATA-Adaptern und sind recht zuversichtlich, dass wir sie in absehbarer Zeit anbieten können. Wegen der nahen Verwandtschaft zwischen CFast und SATA dürften diese Adapter auch nicht allzu teuer werden. Ohne hier bereits Zahlen nennen zu wollen ist es doch ein reines Durchschleifen der Kontakte ohne Bedarf für irgendeine Form von Steuerelektronik.

Und IDE? Bisher ist noch kein IDE-Adapter in Sicht, aber das muss ja nicht zwingend so bleiben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine CFast-Karte mit einem 2,5-Zoll-IDE-Adapter eine attraktive SSD-Alternative für ältere Notebooks sein könnte. Natürlich ist hierfür ein Chipsatz nötig, der von SATA auf IDE wandelt, doch dies sollte weder preislich noch technisch ein echtes Hindernis sein.

Aber zunächst wird in näherer Zukunft der SATA-Adapter den Anfang machen und die neue Produktkategorie der CFast-Adapter eröffnen. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten, wenn es soweit ist.

Pin It
Jul 28, 2010

Neue CompactFlash-Generation CFast: Wir suchen nach Adaptern

0 Comments
Pin It

Allmählich stößt das auf IDE basierende Interface von CompactFlash-Speicherkarten an seine Geschwindigkeitsgrenzen und so steht ein Generationswechsel ins Haus: CFast heißen die neuen Karten mit einer Schnittstelle auf SATA-Basis. Wohlgemerkt: SATA-Basis, denn anstelle des 7+15-poligen SATA-Anschlusses hat CFast 7+17 Pins, also zwei Zusatzkontakte auf dem Stromstecker. Man kann CFast-Karten also nicht einfach als SATA-Laufwerk einbinden.

Unser jetzt schon umfangreiches Angebot von CF-Adaptern wird also demnächst beträchtlich wachsen. Wir halten Ausschau und sobald CFast-Adapter erhältlich sind, werden wir sie importieren und anbieten. Es wird aber eine vollkommen andere Preisstruktur geben als bei den jetzigen Adaptern: Während im Moment der SATA-Adapter für die IDE-basierten Karten mit am teuersten ist, wird der SATA-Adapter für CFast-Karten aufgrund der technischen Nähe am günstigsten sein.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Jan 31, 2010

Übersicht der Laufwerksadapter

1 Comment
Pin It

Kürzlich meldete sich ein Kunde, der einen SATA-Adapter für CF-Karten gekauft hatte und feststellte, dass seine 1,8-Zoll-IDE-Festplatte damit nicht funktioniert. Daraufhin stellten wir fest, dass dies eine Lücke in unserem Sortiment war, denn wir hatten noch keinen Adapter im Angebot, um 1,8-Zoll-Platten mit 50-poliger IDE-Schnittstelle als SATA-Laufwerk einzubinden. Diese Lücke ist geschlossen worden, aber inzwischen ist es an der Zeit, eine tabellarische Übersicht aller Laufwerksadapter aufzustellen.

Die Tabelle liest sich wie folgt: In der ersten Spalte sind die Schnittstellen (Interfaces) der Laufwerke aufgeführt. In den folgenden Spalten dann die Schnittstellen der Controller, an die das Laufwerk angeschlossen werden soll.

Controller-Interface
Interface SATA 3,5″-IDE 2,5″-IDE 1,8″-50-pin-IDE 1,8″-ZIF-IDE
1,8″ 50-pin-IDE Link Link Link
1,8″ ZIF-IDE Link Link Link Link
2,5-Zoll-IDE Link
Compact Flash Link Link
Link
Link
Link Link Link

Dort wo noch eine Lücke klafft, bemühen wir uns natürlich darum, diese zu schließen.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Jan 10, 2010

CompactFlash-Adapter für eeePC 900 und 901 jetzt lieferbar

0 Comments
Pin It

In der neueingetroffenen Lieferung von Laufwerksadaptern sind natürlich auch die CompactFlash-Adapter für die Asus eeePC der 900er-Reihe enthalten.

CF-Adapter für eeePC

CF-Adapter für eeePC

Der Adapter passt exakt in den SSD-Schacht der eeePC 900, 900A, 901 und 901Go. Er ist die Antwort auf die Frage nach der Aufrüstmöglichkeit, die von der c’t-Hotline hier noch negativ beantwortet wurde. Zwar stehen Benchmarkergebnisse mit einem eeePC 901 noch aus, aber wir gehen davon aus, dass er sich spürbar flüssiger und schneller anfühlen und dass dies auch messbar sein wird.

Die langsame Original-SSD ist der Flaschenhals der 900er-eeePC-Reihe, jedoch ist bei einer extrem schnellen CF-Karte durchaus das Gegenteil vorstellbar, sprich: dass der eeePC sie nicht ausreizen kann. Das heißt aber wiederum, dass schon eine Mittelklasse-Speicherkarte dem eeePC ordentlich auf die Sprünge hilft.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Nov 29, 2009

Tuning für eeePC 900A und 901 durch CompactFlash-Adapter

0 Comments
Pin It

Da habe ich noch kürzlich hier gebloggt und die c’t zitiert, dass die mini-PCI-Schnittstelle, über die Asus für die SSDs in den eeePC 900A und 901 anbindet, kein Standard ist und es vermutlich niemals Adapter geben wird, um die lahmen SSDs auszutauschen. Weit gefehlt, sowohl ich selbst als auch die c’t: Soeben erreichte uns eine Liste mit neuen Laufwerksadaptern aus China und was finde ich darin? Jawohl: CompactFlash-Adapter für die eeePC 900A und 901.

Es ist eine Platine mit den Ausmaßen und Löchern sowie der mini-PCI-Schnittstelle der Originalplatine. Augenscheinlich passt sie haargenau in den eeePC hinein. Statt der Flash-Module hat sie natürlich eine CompactFlash-Halterung.

Wer also einen eeePC mit SSD hat: Aufgepasst und vorgemerkt. Demnächst gibt es bei adaptare den passenden Adapter, um die älteren eeePC mit einer modernen und schnellen CF-Karte nochmal ordentlich aufzumotzen.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Nov 17, 2009

mSATA: Endlich ein Standard für Netbooks?

0 Comments
Pin It

Es ist schon ein Kreuz mit den Netbooks: Da dachten wir und berichteten, das Acer Aspire One hatte einen Standard-ZIF-Anschluss für seine SSD, aber jetzt mussten wir per Kommentar erfahren, dass wir darauf achten, den richtigen CF-an-ZIF-Adapter einzukaufen. ZIF ist also nicht gleich ZIF.

Das Aspire One ist natürlich vom Marktvolumen her längst nicht so interessant wie die diversen eeePC. Den Gedanken an Adapter zum Aufrüsten per SSD-Austausch können wir gleich wieder verwerfen. Die SSDs der eee-Reihe sind als PCI-Mini-Card angeschlossen und anscheinend nicht mal untereinander kompatibel. Die c’t-Hotline hat offenbar eine Menge Anfragen nach Adaptern erhalten und beantwortet diese leider negativ (c’t 22/2009 S. 162f.). PCI-Mini-Card ist meilenweit davon entfernt, standardisiert zu sein.

Möglicherwiese ändert sich dies nun aber: Vor rund einem Monat wurde ja offiziell der mSATA-Standard vorgestellt, über den zukünftig kleine Festplatten und SSDs angeschlossen werden sollen. Zwar heißt er anders, aber der mSATA-Anschluss auf diesem Foto sieht doch dem PCI-Mini-Card-Anschluss eines eeePC erstaunlich ähnlich.

Es besteht also durchaus die begründete Hoffnung auf einen einheitlichen Standard für Festplatten und SSDs in Netbooks. Dennoch würde ich einem eeePC 901 so schrecklich gerne eine CF-Karte einpflanzen, aber das wird mangels Adapter wohl nichts mehr werden.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Okt 24, 2009

Tuning für Acer Aspire One mit CompactFlash-Karte

2 Comments
Pin It

Ich bin auf einen interessanten Blog-Beitrag gestoßen, indem beschrieben wird, wie man die SSD eines Acer Aspire One durch eine CompactFlash-Karte ersetzt. Wenn man die richtige Karte benutzt, bringt das erstens mehr Speicherplatz und zweitens mehr Geschwindigkeit.

Die Original-SSD des Apire One fasst 8 GB und scheint wohl recht lahm zu sein. Der Autor hat zum Upgraden eine SanDisk Extreme III-Karte verwendet und stellt hier seine Benchmark-Ergebnisse vor. Das Apire One schafft es, die maximale Lesegeschwindigkeit von 30 MB/s der Karte auszureizen. Zwar gibt es deutlich schnellere CF-Karten wie etwa die Transcend Extreme Plus 600x, jedoch würde sie in einem Netbook ihr volles Potenzial nicht entfalten können.

Uns als Adapterdealer mit Leib und Seele interessieren natürlich vor allem die beteiligten Anschlüsse. Die SSD des Aspire One wird über einen ZIF-Sockel mit dem Controller verbunden. Den benötigten Adapter zwischen CompactFlash und ZIF haben wir natürlich im Angebot:

CF-/ZIF-Adapter

CF-/ZIF-Adapter

Wer also sein schon etwas betagtes Netbook aufmotzen möchte, findet bei uns das nötige Zubehör.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Okt 10, 2009

Wir versorgen auch die Amiga-Gemeinde mit Zubehör

2 Comments
Pin It

Ich habe heute ein sehr interessantes Telefonat mit einem Kunden geführt, der unseren CompactFlash-an-2,5-Zoll-Adapter gekauft hat, um ihn in seinem Amiga 1200 zu verwenden. Dies funktioniert tatsächlich, denn der Amiga hat einen männlichen 44-poligen IDE-Anschluss, wie hier zu sehen ist. Mann kann also mit dem Adapter dem Amiga eine CompactFlash-Karte als neue Festplatte verpassen, was natürlich ein wahrer Quantensprung ist im Vergleich zu dem Originallaufwerk aus den frühen Neunzigern.

Die Gemeinschaft der Amiga-Liebhaber scheint eine interessante Zielgruppe zu sein, auf die wir unser Sortiment zukünftig gezielt erweitern werden. Bereits jetzt ist ein anderer interessanter Adapter der für ZIF-Laufwerke an 2,5-Zoll, denn der Amiga ist auch ein schöner Einsatzort für ausrangierte iPod-Festplatten.

Bisher hatten wir uns nicht um 44-polige Flachbandkabel gekümmert, da wir immer davon ausgingen, dass die 2,5-Zoll-Adapter direkt an den weiblichen Anschluss eines Notebooks gesteckt werden. Da das im Amiga jedoch anders ist, werden wir uns demnächst mal um passende Kabel kümmern.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Sep 25, 2009

Unser Kleinster: ZIF-Laufwerk an 1,8-Zoll-IDE

0 Comments
Pin It

Liebling, ich hab’ die Adapter geschrumpft: Wir haben unser Adapter-Sortiment für Laufwerke mit ZIF-Sockel um ein besonders winziges Exemplar erweitert.

Zu den Adaptern zum Anschließen von ZIF-Festplatten an 3,5-Zoll-IDE, 2,5-Zoll-IDE und S-ATA sowie – in die Gegenrichtung – von CompactFlash-Karten an ZIF-Sockel – stößt nun ein wahrer Winzling:

IDE-Adapter ZIF-Laufwerk an 1,8-Zoll 50-pin

IDE-Adapter ZIF-Laufwerk an 1,8-Zoll 50-pin

Dieser Adapter überbrückt den Unterschied zwischen den beiden gängigen Schnittstellen für 1,8-Zoll-Festplatten: dem ZIF-Sockel mit Flexfolienkabel sowie dem 50-poligen IDE-Anschluss.

Pin It
Filed under Laufwerksadapter
Sep 6, 2009

Informationen

Blog-Kategorien

Twitter

Artikel nach Monaten

April 2014
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

eKomi