Adapter mSATA-SSD > Micro-SATA-Controller

Artikelnummer: 40355

EAN: 4260189143097

Adapter zum Anschließen einer mSATA-SSD an eine 7+9-polige Micro-SATA-Schnittstelle

Kategorie: Adapter für mSATA-SSD


7,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

ab Stk Stückpreis
10 5,75 €
25 5,51 €
50 5,15 €
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Adapter für die Verwendung einer mSATA-SSD an einer Micro-SATA-Schnittstelle

Die 7+9-polige Micro-SATA-Schnittstelle reduziert ihre Größe und die Anzahl der Kontakte durch den Verzicht auf die 12V-Spannung, die von den Laufwerken, für die sie konzipiert ist, nicht benötigt wird. Bei diesen Laufwerken handelt es sich um Festplatten und vor allem SSDs im 1,8-Zoll-Formfaktor, der inzwischen bedeutungslos geworden ist. Sein Einsatzort waren Geräte, die in die Kategorien ultramobil, ultrakompakt und ähnliche Schlagworte fallen. Dies sind die Geräte, in denen heute die gehäuselosen Platinen wie mSATA oder M.2 als Laufwerk eingesetzt werden. Das 1,8-Zoll-Format bezog seine Bedeutung aus der Rolle des kleinsten verfügbaren Laufwerkformats, das es ja vor nicht allzu langer Zeit auch noch darstellte. Als es diese Rolle jedoch abgeben musste, war der Absturz unvermeidbar.

Die zumeist eher teuren, leistungsstarken und aus hochwertigem Material gefertigten Notebooks mit Micro-SATA-Anschluss sind aus genau diesen Gründen heute sehr häufig noch im Einsatz. Wenn nun aber die SSD zu klein wird oder vielleicht sogar noch eine Festplatte verwendet wurde, die gegen eine SSD ausgetauscht werden soll, wäre es wirtschaftlich irrsinnig, eine der immer noch in kleinen Mengen hergestellten Micro-SATA-SSDs zu kaufen, die aufgrund der geringen Stückzahlen entsprechend teuer sind. Sehr viel sinnvoller hingegen ist der Einbau einer preisgünstigen mSATA-Platine, die dann mit diesem Adapter an die Micro-SATA-Schnittstelle angeschlossen werden kann. Der Preisvorteil ist dabei mit keinerlei Nachteil verbunden. Die Gefahr eines Kompatibilitätsproblems existiert nicht, denn bei beiden Formaten handelt es sich letztlich um SATA. Ein Geschwindigkeitsnachteil ist ausgeschlossen, ein Geschwindigkeitsvorteil hingegen keineswegs, denn im Gegensatz zu einer mutmaßlich seit Jahren unverändert produzierten Micro-SATA-SSD wird das mSATA-Format weiterentwickelt. Die wahrscheinlichste Geschwindigkeitsbremse könnte die veraltete Micro-SATA-Schnittstelle sein, die wahrscheinlich noch auf SATA 3Gbit beruht. Hier ist dann sie der Flaschenhals, der den Datenfluss ausbremst.

Details:

Sockel für mSATA-SSD im Half-Size- oder Full-Size-Format
7+9-poliger Micro-SATA-Anschluss (offenliegende Kontakte, wie an einem Laufwerk
Mit Spannungswandler, der die mSATA-SSD mit 3,3V versorgt, sollte sie dies erfordern. Die benötigte Versorgungsspannung der mSATA-SSD erkennt der Adapter selbsttätig.
Größe der Platine: 73 x 40 mm

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

TS-Bewertungen