Spezialanschlüsse: DMS-59 + M1-DA

Seltene und kaum bekannte Videoanschlüsse

Diese Kategorie ist offen für weitere selten verwendete Anschlüsse, doch im Moment enthält sie Kabel mit zwei bestimmten Videosteckern:

DMS-59

Bestimmte Grafikkarten, die eher im oberen Hochpreissegment angesiedelt sind, nutzen einen Anschluss, der schon auf den ersten Blick als die Kombination von zwei DVI-Ausgängen erkennbar ist. Natürlich kann kein Monitor direkt hieran angeschlossen werden und vor allem nicht zwei Monitore, denn genau hierfür ist dieser Anschluss gedacht. Es wird also in jedem Fall ein Y-Kabel benötigt, dass die beiden Anschlüsse voneinander trennt als auf gewöhnliche Videoanschlüsse leitet. Da DMS-59 zwei DVI-I-Signale umfasst, also zwei sowohl digitale als auch analoge Signale, gibt es drei verschiedene Kabel:

2-mal DVI
2-mal VGA

1-mal DVI + 1-mal VGA

M1-DA

Auch diesen Anschluss finden wir eher an hochpreisigen Geräten, doch diesmal sind es Beamer von Premiumherstellern wie HP oder InFocus, die diese
Kombination aus einem DVI-I-Anschluss sowie einer USB-Leitung verwenden. Am anderen Ende der Kabel befindet sich deshalb neben einem DVI- oder VGA-Stecker immer auch ein USB-Stecker, wodurch der Beamer über die M1-Schnittstelle eine kombinierte Video- und Datenverbindung zum PC herstellt. Neben gelegentlichen Firmwareupdates wird die USB-Leitung vor allem für Zeigegeräte genutzt.

Seite 1 von 1
4 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 4