Festnetz

Natürlich befindet sich in unserem Sortiment eine Vielzahl von Produkten für Smartphones - aber das gute alte Festnetztelefon, ob nun analog oder ISDN, ist ja alles andere als tot. Auch wenn künftig alle IP-basiert telefonieren sollen, wird der Router oder vielmehr seine Modem-Komponente unverändert über ein Kabel mit TAE- und Modularstecker mit der Telefondose verbunden. Womit die beiden wichtigsten Steckertypen erwähnt wären:

  • TAE-Stecker: Dies sind die Anschlüsse einer Telefondose, egal, ob einfache, zweifache oder dreifache Dose. Der wichtigste Unterschied liegt in der Steckerform, denn es die beiden Varianten TAE-F und TAE-N, wobei über TAE-F Telefone angeschlossen werden und über TAE-N sämtliche anderen Geräte wie Fax, Anrufbeantworter und noch historischere Dinge, zum Beispiel ein analoges Modem. Es ist in dieser Auflistung vermutlich schon erkennbar, dass Kommunikationsgeräte mit TAE-N-Anschluss keine nennenswerte Zukunft mehr haben dürften.
  • Modularstecker; Praktisch an jedem Telekommunikationsgerät befindet sich ein Modularstecker, auch wenn dieser Begriff vielleicht nicht allzu geläufig ist. Es handelt sich aber lediglich um den Oberbegriff für geläufigere Steckernamen wie Westernstecker, RJ45-Stecker und weitere Varianten. Die offizielle Spezifierung eines Modularstecker wird in Kürzeln wie 6P4C angegeben, in diesem Fall also ein sechspoliger Modularstecker, auch bekannt als Western- oder RJ11-Stecker, bei dem vier Kontakte belegt sind.
Es sollte noch erwähnt werden, dass das Festnetzsegment unglaublich kompliziert geworden ist, denn wieviele verschiedene Belungungen die Hersteller sich für simple Telefonkabel ausdenken, war so nicht abzusehen. Warum auf einmal zwei Adern genügen, während es jahrelang vier sein mussten, lässt sich technisch begründen, macht die Sache jedoch nicht eben leichter. Aber auch hierbei gilt: Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen.
Adapter, Verteiler und Verdrehschutze

Diverses Zubehör rund um das Festnetztelefon wie Anschlussadapter...

Unsere Bestseller